Freitag, 29. September 2017

Ein Drache lernt malen - Es wird bunt!

Wie versprochen kommt jetzt mal ein bisschen Farbe ins Spiel! Außerdem habe ich in einem Tutorial-Video von einer Technik namens Glazing oder so gehört, die wohl eine etwas gezieltere Form des Washs sein soll. Das wollte ich mal dann auch gleich mal testen.



Diese Malstunde stand ganz ursprünglich unter dem Thema bunte Farben und Farben mischen. Das waren meine ersten Versuche mit Farben, die nicht braun, grau oder schwarz sind, daher ist es auch noch nicht so ideal geworden. Das Gelb und das Hellgrün sind sich beispielsweise viel zu ähnlich, was mir aber erst später bewusst wurde. Und das Rosa sollte eigentlich ein knalligeres, aber helles Rot werden. Ähem...


Abgesehen davon habe ich einmal mehr zu spüren bekommen, wie furchtbar undetailliert diese Figuren sind. An vielen Stellen wusste ich nicht, wo das welches Teil beginnt und wo etwas aufhört. Und die Halskette ist mir auch erst wesentlich später aufgefallen und daher hier noch grün wie die Haut der Dryade oder was auch immer das sein soll.


Ich habe da dieses Mal auch zumindest ein oder zweimal die Schichten nachgemalt und trotzdem sieht man noch die Grundierung. Ich werde mir demnächst echt andere Farben zulegen müssen. An andere, bessere Miniaturen traue ich mich allerdings noch nicht heran, daher werde ich mich vorerst weiterhin mit dieser Qualität herumschlagen.


Und dann habe ich mich am Glaze versucht. Dazu habe ich einfach einmal rote Farbe extrem stark mit Wasser verdünnt und jeweils auf den rosanen Stellen auf die Vertiefungen aufgetragen und dann dasselbe mit einem zusammengemischten Orange für die gelben Rüstungsteile gemacht, um diese hervorzuheben. Das Ergebnis beim Rosa ist ganz ok, beim Gelb aber furchtbar. Für die Finger habe ich das dann mit grün wiederholt, alles Braune habe ich einfach mit einem Wash gemacht, um den Unterschied zu sehen.


Zu dem Zeitpunkt, als ich die Fotos gemacht habe, waren die Farben leider noch nicht ganz trocken. Später war der Effekt vor allem beim Rosa deutlich schwächer, als er noch auf diesen Bildern ist.


Mit dem Wash dagegen habe ich dieses Mal richtig schöne Effekte erzielt, das passt sehr gut und ich war das erste Mal richtig zufrieden damit.


Und hier nochmal von der Seite, damit man die Finger und die Speere etwas besser sehen kann.


Alles in Allem bin ich halbwegs zufrieden. Farben mischen muss ich noch ein wenig üben, an der Genauigkeit muss ich noch feilen und Glaze kaufe ich mir vermutlich als Fertigprodukt. Um sowas selbst zu machen braucht man wohl, nach einigen Kommentaren, etwas mehr als nur Wasser, damit die Farbe nicht zu dünn wird. Aber es war doch ein motivierender Schritt voran.

Aufs Trockenbürsten habe ich dieses Mal verzichtet. Nicht aus irgendwelchen besonderen Gründen, sondern weil ich einfach keine Lust hatte und zu dem Zeitpunkt fand, die Figur wäre schon gut so.

Jetzt, da es allmählich auf den Release von KDM (Kingdom Death: Monster) zugeht, muss ich auch langsam überlegen, in welchen Farben ich dort alles haben möchte. Da ich zumindest eine Figur irgendwie elfenbeinfarben machen möchte, habe ich bei der nächsten Mini eine neue Farbe ausprobiert und mal ein bisschen herumexperimentiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen