Sonntag, 30. Oktober 2016

Two Ravens, 6. Akt: Love is in the air

Als wir den Kofferraum des Wagens öffnen, liegt darin eine nackte Sooraja, gebettet auf Blumenerde und scheinbar tot. Vincent bekommt daraufhin den Schreck seines Lebens und rennt kopflos zurück in das Fabrikgelände. Irgendwo von weit oben ertönt der Schrei einer Frau. Travis folgt ihm, verliert ihn jedoch in der Dunkelheit und bleibt zu allem Überfluss auch noch mit dem Fuß in einem Loch stecken. Einem perfekt runden und gerade nach unten gehenden Loch. Um ihn herum entdeckt er Bärenfallen und hört, wie sich Schritte nähern. Und dann zieht etwas im Loch an seinem Bein...

Die beiden Frauen heben Sooraja aus dem Auto. Ihr Körper zeigt dieselben Tattoos wie Floras. Willow beginnt mit Wiederbelebungsmaßnahmen, während Grace nach dem Erste Hilfe Koffer sucht. Gerade als Sarah anfängt, Galle und Pennies zu erbrechen, ertönt Travis' Hilfeschrei. Grace geht dem nach und Willow will derweil den Krankenwagen rufen, da beginnt das Erbrochene nach Terpentin zu riechen

Travis beruhigt sich derweil halbwegs, steht nun aber verloren und allein irgendwo in der Dunkelheit. Sooraja erklärt ihm, sie sei gar nicht tot und fragt, ob Vincent sie hasse. Dann versucht sie wieder einmal, dessen Körper zu übernehmen. Vincent kann sie zurückdrängen, hat dann aber für kurze Zeit eine seltsame, außerkörperliche Wahrnehmung. Es ist, als verlasse er seinen Körper und sieht auf sich selbst herab. Der Zustand dauert nur kurz an, dann ist alles wieder normal.

Neben Willow schlägt eine Frau auf den Boden auf, der sie gerade noch ausweichen kann. Es scheint Flora zu sein, sofern man das noch bei dem zermatschten Gesicht sagen kann. udem hat sie keine Tattoos mehr. Travis befreit sich derweil aus dem Loch, in dem er einen Haufen Pennies sieht, dann gehen er und Grace Vincent suchen. Die Bärenfallen und Löcher werden nach und nach zu Graffitis. Sooraja spürt die Gefahr und warnt Vincent, fast zeitgleich mit den anderen beiden, aber da ist es schon zu spät. Vincent tritt voll in eine Bärenfalle hinein. Oben auf dem Dach hört Grace noch 5 Personen herumlaufen, vermutlich die Graffitomanten, doch da Vincent und Sooraja verletzt sind, geht die Gruppe dem nicht weiter nach, sondern verlässt das Gebäude. Draußen liegt die Tote Frau, daneben Sarah. Die Pennies in ihrem Erbrochenen sind verschwunden. Ebenso wie Willow. Und der Kofferraum ist wieder zu.

Natürlich liegt unser Fool dort drin, nackt und gebettet auf Blumenerde - und voller Blumentattoos. Wir beschließen, die Leiche liegen zu lassen und fahren mit den beiden nackten Frauen ins Krankenhaus. Ins Mercy Hospital, beschließen wir, nicht in diese Hölle von Lakeshore. Willow erwacht gerade, als wir beschließen, dort zu erzählen, dass wir die beiden so vorgefunden haben und sie nicht kennen. Natürlich protestiert Willow heftig. "Wieso verleugnet ihr mich? Ihr seid doch meine Freunde! Das finde ich voll gemein!" "Versteh doch, die hängen uns sonst noch an, wir hätten euch vergewaltigt", versucht Travis, sie zu beschwichtigen. Dann schwenkt das Thema um: "Boah, ich hab voll Lust auf Erdnusseis mit Bacon." Alle sind fassungslos. Ist Willow durch das Ei-Tattoo auf ihrem Bauch womöglich schwanger geworden oder so? Und wieso Bacon? Sie ist doch Vegetarierin! Und zu allem Überfluss verfolgt uns mal wieder der schwarze Lexus. Egal, wir bringen sie ins Krankenhaus und lassen uns auch etwas durchchecken. Die beiden Kerle sind nämlich auch etwas lädiert. Grace geht es anscheinend gut, dem Rest fehlt jedoch kollektiv eine Niere. Sooraja muss in den OP und Willow ist glücklicherweise nicht schwanger. Nur woher kommen dann diese merkwürdigen Gelüste?

Wir fahren erst einmal zu Willows Hausboot, um nach Butterfly zu sehen. Grace entdeckt das arme Tier zuerst. Der Bauch ist aufgeschlitzt, die Organe entnommen und stattdessen wurde eine Pflanze hineingesteckt. Schnell wimmelt Grace Willow ab, damit diese keinen Nervenzusammenbruch erleidet. Vincent verpackt das tote Tier dann in einer Plastiktüte, beschwert diese noch und wirft sie dann einfach ins Wasser. Grace ist fassungslos. Währenddessen ist Travis eingeschlafen und hat einen wirren Traum: Er fährt in dem von ihm heißgeliebten Checker Cab über einen Highway aus Organen. Neben ihm sitzt die nackte Willow und himmelt ihn an. Dann beginnt der Wagen auf einmal zu schlingern. Er hält an und sieht nach de Reifen. Die bestehen aus Grace, Vincent, Flora und Sarah, durch die Drehungen und den unebenen Boden sind ihre Körper jedoch kaputt und Knoche treten überall hervor. Travis schaut nun in den Motor, wo er sich und seine eigenen Organe völlig verdreht und pulsierend als Motor vorfindet. Um uns auf den neusten Stand zu bringen, telefonieren wir ein wenig herum. Grace schreibt Larry an, um zu erfahren, ob wir mittags den Terminmit Elias Thompson haben. Die Herren bringen derweil in Erfahrung, dass Kitty und eine Kollegin zusammengeschlagen wurden und Kitty ins Lakeshore gebracht wurde. Dort kann bzw. will man uns allerdings keine Informationen geben und an ihr Handy geht sie nicht. Willow ruft Sooraja auf Handy an und tatsächlich nimmt jemand ab: Ein Mann, dessen Stimme sie nicht kennt. Er erklärt, er habe früher mit dem Anruf gerechnet und dass wir ja wüssten, was wir zu tun hätten. Als Willow nachfragt, seufzt er nur: "Ach, ihr habt das Rätsel noch nicht gelöst? Naja, ihr habt ja noch bis 22 Uhr Zeit." Durch vermehrtes Nachfragen bekommt Willow immerhin die Informationen, dass es irgendetwas mit den Artefakten und dem Park zu tun haben muss.

Willow und Vincent übernachten nun, am frühen Morgen, in Vincents Werkstatt. In Vincents großem Bett. Grace und Travis gehen ins Hotel und Grace ist dermaßen müde, dass sie auch nichts dagegen einzuwenden hat, dass sie ein Doppelbett nehmen. Nach dem Aufstehen überfällt Vincent dann die Romantik und er kocht ein leckeres Frühstück für Willow - stellt ihr sogar veganen und normales Bacon zur Auswahl. Als er gerade versuchen will, sie zu küssen, funkt ihm allerdings Sarah dazwischen. Bzw. seine eigene Wahrnehmung, denn plötzlich glaubt der Mechaniker, wieder Sooraja zu sein, rastet in Panik aus und schließt sich im Badezimmer ein. Willow versteht natürlich die Welt nicht mehr. Bei Grace und Travis läuft es dagegen deutlich besser. Nach langem Ausschlafen bis 15 Uhr geht zunächst Grace duschen und findet dann Travis in Unterhose auf dem Bett sitzend vor. Natürlich macht er seine Hintergedanken recht schnell klar und Grace lässt sich dieses Mal nicht lumpen. Ihr Avatar funktioniert gerade eh nicht und wenn sie ihre Kräfte wiederbekommt, kann sie Travis das Ereignis schnell wieder vergessen lassen. Win win für sie. Die beiden dürfen sogar jeweils auf ihre Relationship zueinander würfeln und da beide es schaffen, läuft es sogar so gut, dass jeder eine Härte wegstreichen darf.

In den Nachrichten wird über ein neues Opfer des Collectors berichtet, wobei man sich nicht sicher ist, ob die Tote tatsächlich auf sein Konto geht. Immerhin ist sie das erste weibliche Opfer und ihr fehlen eine Niere und ein Zeigefinger, nicht aber die Zähne. Wer die Tote ist, wissen wir oder können es durch ihren Fundort erahnen: Flora. Von Larry erfahren wir außerdem, dass der Termin mit Elias erst in einer Woche ist. Aber kurz zurück. Während im Hotel noch ordentlich die Post abgeht, bummelt Willow ein wenig und kommt dabei in ein Tattoostudio. Dort erfährt sie von Flora, die bis gestern hier gearbeitet hat und von der das Tattoo, das Willow nun hat, stammen könnte. Ihr Name: Flora. Sie starb in dieser Nacht... Außerdem erfährt unser Narr, dass das Ei auf ihrem Bauch auch "Ei der Mutter" genannt wird und nur sehr wenige Personen eins haben. Außer ihr trägt es wohl nur eine Hure (vermutlich Kitty, aber darauf kommt ein Fool natürlich nicht). Nur Schwangere tragen normalerweise dieses Tattoo und bekommen dann angeblich Drillinge. Zu dem Spruch über die Pennies erfährt Willow lediglich, dass der vermutlich aus einer Penniefibel aus den 90ern stammt. Als sie das Studio verlässt, steht da ein schwarzer Lexus. Von einem Obdachlosem, dem sie dafür Essen gibt, erfährt sie, dass der Fahrer schwarz ist, raucht und Anzugträger ist. er kennt vermutlich Elias Thompson und hat Willow im Studio durchs Fenster beobachtet Angeblich schaut er öfter hier durchs Fenster. Und der Mann glaubt, aus seinem Kofferraum ein Klopfen gehört zu haben.

Vincent telefoniert dann noch mit Mr. Blacks Sekretärin wegen des Termins, doch die weiß davon nichts. Abgesehen davon ist Mr. Black wohl bei dem Autounfall mit den Lastwagen gestorben. Seine Ehefrau heißt Alice... Dann der nächste Schock: Sooraja ist wohl endlich aufgewacht und hatte wohl eine Fehlgeburt. Von einer Schwangerschaft wusste Vincent, der angebliche Vater, natürlich nichts und hat gleich wieder einen mentalen Zusammenbruch, bei dem er sich wieder einmal so fühlt, als sei er in Sarahs Körper. Travis, der mittlerweile auch da ist, erlebt diesen aus Vincents Sicht mit und verliert dabei ein wenig von seiner Old Lady Identity. Als er ihn dann aber beruhigt, kehrt ein Teil davon wieder zurück. Wir beschließen dann, erstmal in den Yards neue Waffen zu besorgen, dann Sarah im Krankenhaus zu besuchen und dann haben wir noch genug Zeit, um uns im Park umzusehen und herauszufinden, was wir da genau tun sollen.

Vorsichtshalber fahren wir mit dem Abschleppwagen und wie fast immer verfolgt uns der Lexus. Wir sehen auch den Fahrradkurier von neulich, dem Willow freudig zuwinkt. Er grüßt zurück, dann hören wir nur noch, wie er mit irgendetwas zusammenstößt. In den Yards geht der Kauf schnell vonstatten, auf dem Rückweg sehen wir dann aber die Tagger in einer Seitenstraße. Diese Gelegenheit nehmen wir wahr und versuchen, sie anzusprechen. Interessanterweise laufen sie auch nicht weg und als Grace anbietet, zu ihnen hochzukommen - sie sind auf einer Feuertreppe unterwegs - schütteln die zwei, die noch in Reichweite sind, den Kopf. Auf andere Fragen reagieren sie nicht oder nur mit schiefgelegtem Kopf. Vincent erkennt, dass sie nicht die Aura eines Adepten haben, nur eine ähnliche. Und sie betrachten insbesondere Travis. "Hey. Wollt ihr seine Ladungen?" Neugierige Blicke in Travis' Richtung sind die Folge. Dann erkennen wir auch, dass ihre Hände regelrecht mit den Spraydosen verwachsen sind bzw. ihre Hände die Dosen sind. Schließlich verziehen sie sich und wir setzen unseren Weg ebenfalls fort. Von der Seite rast plötzlich ein Jeep heran und versucht uns zusammen, dann verfolgt er uns. Travis lässt den Haken des Abschleppwagens herunter, in der Hoffnung, den Jeep damit einzufangen. Der fährt allerdings in ein Geschäft und wir können entkommen. Auf der Fahrt jammert Willow herum, dass sie nicht schwanger werden will und Angst vor Drillingen hat und Grace versucht sie zu beruhigen.

Im Krankenhaus besuchen wir Sarah in Raum 33, doch wir finden Flora vor. Zu allem Überfluss sieht der Pfleger Vincent als Sooraja, was erneut zu einem Panikanfall führt. Mit Handyfotos will Travis beweisen, dass er noch Vincent ist, doch jedes Foto zeigt jeden von uns als jemand anderen aus der Gruppe. Der Mechaniker schnappt sich nun einen Spiegel, da er sich in diesem richtig sieht und ist überzeugt: "Der Spiegel zeigt die Wahrheit!" Dann fällt das Licht im Zimmer aus, die Tür ist verschwunden und Travis und Grace sehen die Chirurgen. Grace kauert sich jammernd zusammen und Travis bedroht die merkwürdigen Wesen mit seiner neuen Pistole. Unter dem Bett von Flora pulsiert ein riesiger Kokon. "Ihr wollt sie haben? Dann nehmt sie, aber lasst uns in Ruhe!" Tatsächlich scheinen die Kreaturen darüber nachzudenken, doch Willow plädiert gegen den Deal. Vincent kann derweil Grace beruhigen, die daraufhin mit einstimmt, die Wesen zu verjagen. Schließlich sind wir wieder im Krankenhaus - allerdings im Lakeshore. Mit Sarah im Gepäck brechen wir durch einen geschlossenen Seiteneingang aus und stehlen ein Auto. Drinnen stellen wir fest, dass Willows Blumentätowierung verschwunden und auf Flora übergegangen ist. Die ist auch wieder schwanger. Vincent, der noch immer den Spiegel mitschleppt, weil der ja die Wahrheit zeigt, fühlt sich unheimlich von der Bewusstlosen angezogen. Mit einem Blick auf die Uhr stellen wir fest, dass wir plötzlich nur noch eine halbe Stunde Zeit haben und rasen zum Park. Dort entschließen wir uns, zur Fountain zu gehen, weil der Typ am Telefon ja noch irgendetwas über Pennies gesagt hat und man die ja in den Brunnen dort wirft. Bevor wir jedoch aufbrechen können, kommen zehn bis zwanzig Personen auf uns zu und wir gehen lieber in Deckung. Es sind Raver. Grace schickt Willow vor, um herauszufinden, was da los ist, immerhin hat die das meiste Glück. Und Willow sieht die Party, in deren Mitte ein großes Feuer lodert. Darauf eine Plattform, auf der eine Person steht....

To be continued.


Fazit: Mal wieder eine sehr nette, weirde Runde. Leider hat Willows langer Sologang im Tattostudio zusammen mit der ebenfalls längeren, darauf folgenden Sequenz mit dem Obdachlosen viel Fahrt genommen, da der Rest in der Zeit einfach nichts tun konnte. Gut, wir haben ein paar Infos bekommen, aber es war schon sehr anstrengend. Ansonsten merke ich halt derzeit sehr, dass ich nur 2 Identities genommen habe. Mein Avatar funktioniert ja derzeit gar nicht wegen zu vielen Hardened Marks und mit der anderen mache ich meistens auch nur dasselbe, nämlich Notice. Lie habe ich glaube ich noch nie eingesetzt. Und der dritte Slot mit Notgroschen ist auch halbwegs verschwendet, auch wenn die beiden Artefakte, die ich dafür bekommen habe, ganz nice sind. Nächstes Mal nehme ich definitiv wieder 3 Identities.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen