Sonntag, 21. August 2016

News und Unknown Armies 3 Ankündigung

Hallo meine lieben Leser. Es geht allmählich aufs Ende meiner Arbeit zu, weshalb ich endlich wieder mehr Zeit habe und mich um meinen Blog kümmern kann. Zur Feier des Tages starten wir mit einem neuen Design durch, wie ihr vielleicht bereits bemerkt habt.

Leider bin ich in den letzten Wochen nicht dazu gekommen, meine Unknown Armies Spielberichte zu verfassen und die Erinnerungen sind leider im Lernstress untergegangen. Daher kann ich euch nur eine kurze Zusammenfassung dessen geben, was in der Zwischenzeit passiert ist. Unsere Objective ist mittlerweile bei 97%. Wir spielen also beim nächsten Mal die Vorbereitung aufs Finale und dann das Finale selbst. Ich hoffe, dass ich wenigstens dazu Berichte hinbekomme.


Aber keine Sorge, bald wird eine neue UA 3 Runde gestartet mit anderen Spielern und frischen Charakteren. Ich überlege, in dieser Runde mal einen Avatar auszuprobieren, vielleicht den Messenger oder den Avatar der Nackten Göttin, aber das kommt ganz auf die Zusammensetzung der Gruppe an und was wir so vorhaben.

Bei der aktuellen Runde sind unsere Charaktere plötzlich durch verschiedene Zeiten gesprungen, wobei sich stets einige Details veränderten. Mithilfe von Bekannten und Mr. Teller, einem bewanderten Okkultisten, haben wir schließlich festgestellt, dass das Wesen in Mr. Stefanis Haus möglicherweise ein Guiltfeeder sein könnte, der sich von negativen Emotionen ernährt. Später haben wir noch erfahren, dass Lilian ihren apathischen Zustand abschütteln konnte, indem sie in ihrem Zimmer Ordnung und im restlichen Haus Chaos gemacht hat, bis sie sich besser fühlte. Außerdem haben wir etwas mit der mysteriösen Videokassette experimentiert. Dies führt dazu, dass wir im Traum attackiert wurden und in ein Hotel flüchten mussten, da wir uns weder im Moonbird noch in unseren Wohnungen sicher fühlten. Im Hotel wollte Amber noch einen Versuch starten, wurde dann aber von Schattenwesen angegriffen. Beim Versuch, sie zu retten, schoss sich Gabriel selbst ins Bein und humpelt seither nur noch durch die Gegend. Zum Krankenhaus sind wir irgendwie noch nicht gekommen. Wir haben dann die Videokassette verbrannt. In der Befürchtung, die Schatten könnten auch durch den Spiegel ins Zimmer gelangen, wollte Alexandrey diesen holen und zerstören, wurde dabei aber von seinem eigenen Spiegelbild angegriffen. Daraufhin versuchte das Spiegelbild, aus dem Spiegel zu steigen. Amber, ganz Horrorautorin, verdrehte nur die Augen und drückte das Wesen zurück, während sie ihm erklärte, dass das nicht ginge (ich hatte ziemlich episch gewürfelt). Daraufhin führte uns das Spiegelwesen in seine Welt durch einen hellen und einen dunklen Raum in eine trostlose Stadt, in der dauerhaft Asche vom Himmel fiel. Irgendwie schafften wir es, durch einen Spiegel hinauszukommen. Von Ed erfuhren wir von einem Ritual, mit dem man durch den Spiegel in die eigene Welt zurückgelangt. Wir landeten daraufhin im Moonbird am Tag vor der Gründung des Light and Order. Dort haben wir nun festgestellt, dass irgendjemand dieses Ritual an unserem Spiegel vollzogen hatte und das Buch, aus dem Susanne ihr "Wohlstandsritual" hatte, Teile eines Doppelgängerrituals enthält.

Mal sehen, was uns jetzt in den letzten beiden Runden noch so erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen