Dienstag, 26. Januar 2016

Cthulhu: Investigatoren

Da am Samstag eine Runde Cthulhu (20er Jahre) ansteht und ich gerade etwas Ablenkung für einen Test morgen benötige, habe ich mich dau durchgerungen, einen Charakter für die Spielrunde zu bauen. Genutzt wird die neuste Edition, die gleich 6 unterschiedliche Möglichkeiten zur Charaktererschaffung gibt.
Da bei mir gerne seltsame Werte herauskommen, wenn ich Werte auswürfeln muss (hier 3W6 * 5 für das Prozentsystem von Cthulhu), entscheide ich mich für die Schnellstartoption. Ich schreibe mir die Attribute auf und verteile dann die vorgegebenen Punkte darauf.

Mein Plan ist es, eine junge, angehende Schriftstellerin zu gestalten, entsprechend erhält sie Bildung 80. Da ich möchte, dass sie sich mit Fantastischem und Horror beschäftigt, um ihre Bücher zu schreiben, schreibe ich ihr 70 Manapunkte zu, die gleichzeitig als ihre gesitige Stabilität dienen werden. Sie ist etwas intelligenter und geschickter als der Durchschnitt und unterdurchschnittlich stark.

Das ging echt schnell, ich musste gar nicht groß überlegen, was ich worauf verteile, weil hier Fertigkeiten nicht mit den Attributen zusammenhängen.

Als nächstes lege ich das Alter meines Charakters fest. Sie soll eine junge, aufstrebende Autorin sein, deshalb wird sie 20. Lediglich meinen Glückswert muss ich noch auswürfeln. Dieses Mal habe ich tatsächlich Glück (haha, Glück beim Glückswert) und würfele 6, 6, 2. Das addiert und mal 5 bringt mir stolze 70 Punkte ein. Damit habe ich fast eine Chance von 3/4, eine Glücksprobe zu schaffen.

Jetzt muss ich noch einen Beruf wählen und wieder vorgegebene Punkte auf die dort vorgegebenen fertigkeiten verteilen. Da hier alles schön alphabetisch sortiert ist, finde ich meinen Schriftsteller in Sekunden. Die anderen vielen Berufsideen gefallen mir aber auch. Die vorgegeben Fertigkeiten passen alle ziemlich gut, auch beim Schriftsteller. Ich bekomme z.B. bibliotheksnutzung, Literatur, Psychologie und eine Fremdsprache. Und ich kann zwischen Naturkunde und Okkultismus wählen. Da ich ja wie erwähnt keine Kinderbücher schreibe, wähle ich natürlich Okkultismus!

Dass ich jedoch Punkte auf meine Muttersprache verschwenden muss, kommt mir bei der Punktevergabe etwas seltsam vor. Ja, die Muttersprache hat man anscheinend nicht automatisch, sondern man muss auch für sie einen Wert festlegen. Als Schriftstellerin ist es natürlich wichtig, sich gut auszudrücken, deshalb muss ich leider viele Punkte darauf vergeben, was mir schon irgendwie leid tut.  Aber wenigstens darf ich jetzt noch vier Hobbyfertigkeiten aussuchen, auch wenn die keinen allzu hohen Wert haben und ihre Chancen wohl bei rund 25% maximal liegen werden. Jetzt wird es schwierig.

Nunja, doch nicht so schwierig wie gedacht und die Werte sind ebenfalls höher als erwartet. Ich schwanke zwischen Fotografie (25), Horchen (40), Kryptografie (21), Naturkunde (30) und Charme (35). Als Autorin hätte ich für alles irgendeine Verwendung. Die Entscheidung wird aber wohl zwischen Naturkunde und Kryptografie fallen. Was meint ihr, was davon sollte ich eher nehmen? Schreibt ruhig ein Kommentar dazu. Außerdem brauche ich noch eine Fremdsprache. Teilt mir auch hier gerne mit, welche ihr empfehlen würdet.

Als letzten Schritt soll ich nun noch meinen Hintergrund auswürfeln. Na das kann ja spaßig werden! Hier gibt es zu unterschiedlichen Punkten jeweils 10 Optionen, die man würfeln kann. Der erste davon ist mein Glaube: Scheinbar bin ich Mitglied einer Geheimgesellschaft (Freimaurer usw.). Da muss ich mir dann mal was überlegen. Aber lustig ist es auf jeden Fall!

Nun würfele ich wichtige Personen in meinem Leben aus: Ahja. Ich kenne bereits einen der anderen Investigatoren, sprich einen der anderen Spielercharaktere. Und dieser Charakter gibt meinem einen Sinn, ist beispielsweise mein Vorbild. Da muss ich dann wohl mit den anderen sprechen, bevor wir anfangen.

Dann kommen die für mich bedeutsamen Orte: Es wird das Grab meines älteren Bruders, der früher oft mit mir spielen war und dem ich mich stets sehr verbunden gefühlt habe.

Der vorletzte Punkt ist mein gehüteter Besitz: Oh wie verflucht passend! Es handelt sich um das Foto meines verstorbenen Bruders, das ich immer in meinem Geldbeutel dabei habe.

Uuuund zu guter Letzt darf ich meine Wesenszüge auswürfeln. Das gibt sicher ne Katastrophe! ... Oder auch nicht, denn ich erwürfele mir, dass ich in einem guten Ruf stehe, nämlich in dem, sehr zuvorkommend und freundlich zu sein. Hihi, das gefällt mir doch.

Als krönender Abschluss erhält mein Charakter dann noch den Namen Cecilia Winters und ist damit auch schon fertig! Das ging tatsächlich sehr schnell, hat keine 10 Minuten gedauert und man muss nicht Milliarden Dinge nachlesen wie in Shadowrun. Es ist deutlich angenehmer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen